ROPE SKIPPING

FREITAG

15:30 - 16:30

Rope Skipping – „Skipping Frogs I“

Einsteiger & Kinder ab 5 J.

J. Charbonnier, S. Ehrhardt

S

16:30 - 17:30

Rope Skipping – „Skipping Frogs II“

Kinder 6 – 12 J.

K. Metzler, J. Charbonnier, S. Ehrhardt

S

17:00 - 19:00

Rope Skipping – „Skipping Kangaroos“

Fortgeschrittene ab 13 J.

L. Baus

S

Jeden Freitag trainieren die 35 Rope Skipper auf ihrem individuellen Leistungsniveau zu verschiedenen Zeiten in der Ulmenhalle.

Das Erlernen von Sprüngen im Single Rope, im Wheel, im Long Rope und im Double Dutch bildet die Grundlage für das gemeinsame Einstudieren der vielfältigen Choreographien für unsere Shows: Die Auftritte auf Veranstaltungen der Ober-Olmer Vereine, des rheinhessischen Turnerbundes und auf den Turnfestbühnen zeigen die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für die Sportart Rope Skipping.

Seit einem Jahr trainieren die „Skipping Kangaroos“ für Wettkämpfe und konnten bereits tolle Erfolge feiern.

Neben der Ausbildung der konditionellen und koordinativen Fähigkeiten, stehen besonders die Entwicklung der Teamfähigkeit, der Kreativität, der Leistungsbereitschaft und des Selbstvertrauens im Fokus. So fördern gemeinsame Unternehmungen (Übernachtungen in der TV-Halle, Turnfeste, Eis essen u.v.m.) und das Miteinander der einzelnen Gruppen (die Fortgeschrittenen unterstützen das Training der Jüngeren) das Gemeinschaftsgefühl und die Gruppen­dynamik.

 

Springt mit, wir freuen uns auf Euch!

3x kostenloses Schnuppertraining!

 

Skipping Kangaroos des TV Ober-Olm beim rheinland-pfälzischen Landesturnfest

Auch in diesem Jahr waren die Skipping Kangaroos wieder auf einem Turnfest vertreten. Dieses Mal ging es vom 25. bis 29. Mai 2016 zum rheinland-pfälzischen Turnfest nach Pirmasens. Die sechs Rope Skipperinnen aus der Jugendgruppe (14-17 Jahre) nahmen am ersten deutschen Wheel-Contest teil und erhielten beim Routine-Wettkampf Bronze- und Silberplatzierungen.

Auf der Showbühne der Turnfestmeile legten sie tolle Auftritte vor großem Publikum hin. Die Choreographie, bestehend aus Kombinationen im Singlerope, Wheel und Double Dutch, wurde zum Teil von den Springerinnen mitkonzipiert. So konnten sie auf der Bühne zeigen, dass beim Rope Skipping nicht nur Ausdauer und Koordination eine wichtige Rolle spielen, sondern auch choreographisches Geschick sowie Rhythmusgefühl gefragt sind.

Beim gemeinsamen Abend auf dem Exerzierplatz bei Live-Musik und Feuerwerk kam auch das gemeinschaftliche Vergnügen nicht zu kurz. Als besonders Highlight empfanden die TVOO-Sportlerinnen die Turnfestgala. Regionale und nationale Leistungssportler zeigten eine beeindruckende Show u. a. aus den Bereichen Trampolinspringen, Rope Skipping und Showtanz und bildeten den gelungenen Abschluss des ereignisreichen Wochenendes.

Text und Foto: Laura Baus

Erster vereinsinterner Rope Skipping Wettkampf

Ihren ersten vereinsinternen Rope Skipping Wettkampf, der als Vorbereitung auf den „Rope Skipping Einsteigerwettkampf E4“ konzipiert war,  bestritten die „Skipping Frogs“ am Samstag, 23. Mai 2015.

Die Mädels und Jungs im Alter zwischen sieben und elf Jahren unter der Leitung von Svenja Hertlein zeigten in den vier Einzeldisziplinen, ihr Können. Gefordert waren dabei sowohl die konditionellen als auch die koordinativen Fähigkeiten. Maya Bangel, Caroline Welß und Anton Metzler belegten in ihrer jeweiligen Altersklasse den 1. Platz. Auch die übrigen „Skipping Frogs“ freuten sich sehr über ihre super Leistungen.

Ein großes Dankeschön gilt unseren „Skipping Kangaroos“ für ihren Einsatz als Wertungsrichterinnen.

Erfolge beim Hessischen Landesturnfest

Die „Skipping Kangaroos“ im Alter zwischen 14 und 16 Jahren nahmen mit ihren Trainerinnen Laura Baus und Svenja Hertlein vom 13. bis 17. Mai 2015 am Landesturnfest im hessischen Gießen teil und erlebten ein ereignisreiches Wochenende.

Beim „Turnfestwettkampf E4 weibliche Jugend“, bestehend aus Speed-Disziplinen und einer Kür, zeigten die Rope Skipperinnen tolle Leistungen: Franziska Holewik siegte in der Altersklasse 12 bis 14 Jahre, Christina Becker belegte in der Altersklasse 15 bis 17 Jahre den 1. Platz. Die anderen Springerinnen erreichten erfreuliche Platzierungen im vorderen Mittelfeld.

Gemeinsam zeigten die „Skipping Kangaroos“ ihr Können im Single Rope, Wheel und Double Dutch bei Auftritten auf der Showbühne der Turnfestmeile. Ein spontan getanzter Flashmob als Zugabe begeisterte die Zuschauer und motivierte die anderen Turnfestteilnehmer zum Mitmachen.

Das Absolvieren des „Deutschen Rope Skipping Abzeichens in Gold“ und die gemeinsamen Aktivitäten stärkten den Teamgeist und die Gruppen­dynamik.

 

Konzentriertes Training

 „Mit einer beeindruckenden Blacklightshow machten die vereinseigenen Skipping Kangaroos ihrem Namen alle Ehre und begeisterten mit ihrer außergewöhnlichen Springseil-Performance.“ (Allgemeine Zeitung Mainz, 03.02.2015).

Skipping Kangaroos auf dem Landesturnfest in Freiburg

Erstmalig mit dem Team-Namen "Skipping Kangaroos" und im neuen Outfit stand den zwölf Mädchen des TVOO im Alter zwischen 12 und 16 Jahren und den Trainerinnen Katarina Datz und Svenja Hertlein vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2014 ein ereignisreiches Wochenende bevor: das Landesturnfest im baden-württembergischen Freiburg.
Gemeinsam stellten sie ihr Können im beaded rope, long rope und double dutch mit Einsatz von Moonhoppern und Einrädern bei drei Auftritten auf den Schaubühnen in der Stadt und auf dem Turnfest-Messegelände unter Beweis.
Erstmals bestritten die Rope Skipperinnen einen E4-Wettkampf bestehend aus Speed-Disziplinen und einer Kür. Nach einer sehr erfolgreichen Darbietung siegte Christina Becker in der Altersklasse 12 - 14, gefolgt von Lynn Schneider auf dem 3. Platz. Die anderen Springerinnen erreichten erfreuliche Platzierungen im vorderen Mittelfeld. Eine tolle Leistung für den ersten Wettkampf!
Neben den sportlichen Ereignissen waren die Mädels begeistert von den gemeinschaftlichen Erlebnissen und Begegnungen mit anderen Turnfest-Teilnehmern.